DogPersonality
Individuelles Training für Hund und Halter

Über mich

Dipl.-Biol. Dr. Anja C. Schunke

Allgemeines über mich

Geboren bin ich in Köln und zur Schule gegegangen in Köln, Jever und Hemer. Danach habe ich eine Ausbildung zur medizinisch-technischen Laboratoriumsassistentin in Heide absolviert und anschließend an der Universität Bielefeld Biologie studiert. Meine Diplomarbeit habe ich an der Universität in Mainz angefertigt und bin dann für meine Doktorarbeit an das Museum Koenig in Bonn gegangen. Anschließend habe ich am Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie in Plön als Postdoc gearbeitet. Zur Zeit wohne ich mit meinem Partner Rainer, unserem Hund Max und diversen Nagetieren in Plön.

Ich und die Hunde

Hunde waren schon immer das Spannendste überhaupt für mich. Als Kind durfte ich zunächst keinen eigenen Hund haben, aber kein Hund in der Nachbarschaft war vor mir sicher. Außerdem habe ich alle verfügbaren Fachbücher über Hunde, vom Verhalten bis zur Genetik, verschlungen. Den ersten eigenen Hund habe ich mit sechzehn als Welpen bekommen, vermutlich ein Pudel-Spitz-Mix, den wir Sunny genannt haben -hochintelligent, völlig frei von Jagdtrieb (bei allem was größer als ein Kanichen war), extrem territorial und meistens absolut desinteressiert an jeder Form von Futter oder Leckerchen...

Während meiner Doktorarbeit war ich Stammgast im Bonner Tierheim und durfte in dieser Zeit viele verschiedene Hunde kennenlernen. Sie haben mir als erstes gezeigt, dass sehr viele Tierheim-Hunde deutlich unkomplizierter sind, als man sich das häufig vorstellt und zweitens, dass ein ausschließlich positiver Umgang Hund und Ausführer das Kennenlernen und die weitere gemeinsame Zeit sehr viel leichter und angenehmer macht.

Max

Zur Zeit teile ich meine Wohnung, meinen Partner Rainer und meine Zeit mit unserem Deutsche Dogge-Königspudel-Mischling Max, Jahrgang 2011, den wir Pfingsten 2015 übernommen haben. In vielen Dingen ist Max nahezu perfekt, er bellt fast nie, liebt alle Menschen (sogar seine Tierärztin), hört sehr gut und hat viel Spaß am Lernen und Arbeiten. Wir machen viel Nasenarbeit, Intelligenzspiele und Dogdancing bzw. Tricksen mit ihm und vor allem fordert er möglichst täglich neue Übungen, um seine Spaziergänge interessant zu gestalten. Das gibt mir viele Möglichkeiten, Ideen für "Grundgehorsam mit Spaß" mit ihm zu entwickeln und zu testen. Noch in Arbeit sind schnell rennende Tiere jeder Art und andere Hunde, vor allem fremde Rüden, die frontal auf ihn zu kommen sowie ängstliche Hündinnen, die seine stürmische Spielaufforderung manchmal überwältigt, daher weichen wir Hundebegegnungen zunächst in aller Regel aus. Wenn möglich, spreche ich mich aber gerne mit anderen Hundebesitzern aus der Entfernung ab, um ein kontrolliertes Kennenlernen zu ermöglichen. Also, falls Sie und Ihr Hund uns begegnen, sprechen Sie mich gerne an!

Aus- und Fortbildungen zum Thema Hunde

Die Idee, als Trainerin für Hund-Halter-Teams zu arbeiten, verfolgt mich schon seit meiner Kindheit; daher habe ich mittlerweile etliche Regalmeter an Fachliteratur verschlungen. Auch die medizinische Ausbildung und vor allem das Biologiestudium haben mich mit soliden Kenntnissen zu Anatomie, Physiologie, Krankheiten, Genetik und natürlich Verhaltensforschung versorgt. Außerdem habe ich einen Fernlehrgang zum Thema Psychobiologie gemacht und während des Studiums als Nebenfach Psychologie gewählt (schließlich arbeite ich mehr mit Menschen als mit Hunden...).

Zusätzlich habe ich die Hundetrainer-Ausbildung bei der Akademie für Tiernaturheilkunde (ATN) absolviert. Ich besitze die "Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Ausbildung von Hunden für Dritte oder der gewerbsmäßigen Anleitung zur Ausbildung der Hunde durch den Tierhalter" nach § 11 des Tierschutzgesetzes.